Werbung nervt? Werbung begeistert?

Inspiration und Information

In einem Modul in der RA 2016 wurden die zwei ersten Phasen der Customer Journey – Inspiration und Information – näher betrachtet. Dabei wurde unter anderem erhoben, welche Marketinginstrumente als Inspirations- und Informationsquellen bei der Haupturlaubsreise 2015 für jede der beiden Phasen genutzt wurden.

Als ein Ergebnis lässt sich festhalten, dass sowohl in der Inspirations- als auch in der Informationsphase die Offline-Kommunikation immer noch häufiger genutzt wird als die Online-Kommunikation: Nur 13% (Inspiration) und 20% (Information) der Urlaubsreisenden nutzten ausschließlich Online-Medien, während die korrespondierenden Werte für „Nur-Offline“ mit 28% und 27% deutlich höher liegen. Hinzu kommen 22% und 19% der Urlauber, die sowohl Online- als auch Offline-Instrumente genutzt haben.

In der Konsequenz wird auch die Top 10-Liste der meistgenutzten Kommunikationsmedien von Offline-Kanälen angeführt (Prospekt/Flyer/Katalog mit 28%, Beratung im Reisebüro mit 22%). Da der Fokus dieses Moduls auf den Marketinginstrumenten liegt, wurde die ansonsten traditionell an erster Stelle stehende Informationsquelle „Freunde und Verwandte“ diesmal nicht betrachtet.

Fazit: Dass Tourismusmarketing ohne „online“ nicht geht, ist seit Jahren eine Binsenweisheit. Ohne „offline“ geht es aber auch (noch) nicht.

Zur vollständigen Sicht auf das Thema müssen die Urlauber differenziert betrachtet werden. Das ist Aufgabe des Modulberichts „Inspiration und Information“. Darin werden auch Ergebnisse aus der RA online zur Wahrnehmung der Marketinginstrumente analysiert: Welche Instrumente gelten als besonders glaubwürdig oder als besonders nervig?

Ausführliche Informationen finden Sie im Modulbericht „Inspiration und Information“, der auf Basis der RA 2016 face-to-face erstellt wurde. Bei Interesse kontaktieren Sie uns.

Quellen zur Inspiration und Information bei der Urlaubsplanung_Top 10