Urlaubsmobilität

Alle Verkehrsmittel bei Anreise und vor Ort

In der RA wird in der Regel zum Thema Urlaubsmobilität ausschließlich das für die An- und Abreise wichtigste Verkehrsmittel für jede einzelne Urlaubsreise erfragt. Es ist jedoch davon auszugehen, dass die An- und Abreise häufig nicht nur mit einem, sondern mit mehreren Verkehrsmitteln durchgeführt wird (Stichwort „Intermodalität“ bzw. „Mobilitätskette“).
Zudem unternehmen 70% der Urlaubsreisenden während ihrer Reisen einen oder mehrere Tagesausflüge (Quelle: RA 2014 face-to-face). Nicht immer wird dazu das gleiche Verkehrsmittel wie für die Anreise genutzt.
Um zielgruppenspezifische Angebote gestalten zu können, ist es für touristische Anbieter wichtig zu wissen, welche Reisenden welche Verkehrsmittel für welche Urlaubsreisen nutzen und welche Potenziale es für ausgewählte Mobilitätsangebote gibt. Die Ergebnisse dieses Moduls boten einen detaillierten Überblick über die gesamte Mobilität während des Urlaubs.

Ziel des Moduls

Im Rahmen dieses Modul wurde deshalb untersucht:

  • Wie sich die Reisedistanzen und die Verkehrsmittelwahl auf Urlaubsreisen in den letzten Jahren entwickelt haben und welche Trends sichtbar wurden.
  • Welche Verkehrsmittel Urlaubsreisende bei der An- und Abreise (inkl. Transfer) und für die Mobilität vor Ort nutzten und welche sonst noch in Frage gekommen wären.
  • Wie sich die Verkehrsmittelnutzung im Hinblick auf Reiseziele und andere Eigenschaften der Urlaubsreisen (z. B. Reisebegleitung) unterschieden hatte.
  • Wie stark Urlaubsreisende auf bestimmte Verkehrsmittel festgelegt waren bzw. wie groß das Veränderungspotenzial wäre.

Vorgehensweise

Weil einige Anreise-Verkehrsmittel (z. B. Pkw) Möglichkeiten der Vor-Ort-Mobilität erlauben, die mit anderen Anreiseverkehrsmitteln nicht möglich sind (z. B. Flugzeug), ist die Analyse der Mobilität vor Ort nur in Verbindung mit dem An- und Abreiseverkehrsmittel sinnvoll zu leisten.
Wir ergänzten die Standardfrage zur Verkehrsmittelnutzung deshalb um eine Modulfrage, die über alle weiteren genutzten Verkehrsmittel detailliert Auskunft gab. Dabei unterschieden wir zwischen der An- und Abreise und der Mobilität am Reiseziel.
Bei der Auswertung differenzierten wir mit Hilfe der Standardfrage zur Reiseart zwischen sog. Zielreisen (an einen Urlaubsort, von dem aus ggf. Ausflüge unternommen wurden) und Rundreisen.
Zusätzlich fragten wir, welche Verkehrsmittel zukünftig auf erneuten Urlaubsreisen zum gleichen Reiseziel in Frage kommen würden. Auch hier differenzierten wir zwischen der An- und Abreise und der Mobilität vor Ort.

Sind Sie an weiteren Details und den Ergebnissen dieses Modul interessiert? Dann kontaktieren Sie uns für einen ausführlichen Modulsteckbrief und eine unverbindliche Beratung.

Schreiben Sie uns eine E-Mail

 

Modul der Reiseanalyse 2015