Die ReiseAnalyse

Studie

Die Reiseanalyse (kurz RA) ist eine bevölkerungsrepräsentative Untersuchung zum Reiseverhalten in Deutschland. Sie wird seit 1970 kontinuierlich jedes Jahr mit unveränderter thematischer und methodischer Ausrichtung durchgeführt – so lange wie keine andere Untersuchung in der touristischen Markt- und Meinungsforschung weltweit.

Über 12.000 Interviews jährlich bilden die Basis repräsentativer Ergebnisse zum Reiseverhalten der deutschsprachigen Bevölkerung. Neben der Erfassung der Urlaubs- und Kurzurlaubsreisen beschäftigt sich die Reiseanalyse auch mit dem Potenzial von Urlaubsaktivitäten, Urlaubsformen, dem Interesse an zukünftigen Reisezielen und vielen weiteren Themen.

Anhand der sogenannten Module setzt die Reiseanalyse jährlich wechselnde Schwerpunkte und ergänzt damit das umfangreiche Standardprogramm der Untersuchung.

Eine kompakte Übersicht der wichtigsten Informationen zur kommenden Reiseanalyse 2022 finden Sie in unserem Infoflyer.



Please wait while flipbook is loading. For more related info, FAQs and issues please refer to DearFlip WordPress Flipbook Plugin Help documentation.


Was wird untersucht?

Die Untersuchung beschäftigt sich mit Urlaubsreisen ab fünf Tagen Dauer und Kurzurlaubsreisen von zwei bis vier Tagen. Neben der Beschreibung des Urlaubs- und Reiseverhaltens ist die Erfassung der Urlaubsmotive und -interessen in der Bevölkerung ein wesentlicher Bestandteil der Reiseanalyse. Auch die Erhebung von Interessenspotenzialen für Destinationen, Urlaubsformen und Urlaubsaktivitäten sind Teil des Befragungsprogramms.

Untersucht werden unter anderem:

  • allgemeine Urlaubsmotive und –interessen
  • das Reiseverhalten bei Urlaubs- und Kurzurlaubsreisen
  • Erfahrung mit/Interesse an Destinationen und Urlaubsformen
  • Urlaubsaktivitäten
  • Einstellungen zu reisebezogenen Themen
  • Buchungsstellen und Buchungswege
  • Markenbekanntheit und Mediennutzung
  • Sinus-Milieus®

Die Reiseanalyse ist eine Beteiligungsuntersuchung. Die Partner der Reiseanalyse können die Fragebogeninhalte aktiv mitbestimmen und finanzieren gemeinsam, je nach Umfang der Nutzung, die Untersuchung. Partner und Nutzer der Reiseanalyse sind nationale und internationale Tourismusorganisationen, Reiseveranstalter, Verkehrsunternehmen, Verlage, Verbände sowie Hochschulen und Forschungseinrichtungen.


Beteiligung

Die Reiseanalyse ist eine Beteiligungsuntersuchung. Das heißt, jeder kann sich als Partner an den Kosten der Untersuchung beteiligen und deren Ergebnisse nutzen. Das modulare Bausteinprinzip der Reiseanalyse ermöglicht die individuelle Anpassung der in einer Beteiligung inkludierten Leistungen an die Anforderungen und das Budget jedes Partners. Man zahlt nur für das, was man braucht.

Bausteine

Die Reiseanalyse bietet neben dem Grundfragenprogramm und den Modulen noch verschiedene weitere, optionale Zusatzbausteine. Mit diesen kann jede Beteiligung individuell an die Bedürfnisse des Partners angepasst werden.

Kosten

Die Reiseanalyse ist modular aufgebaut. Jeder zahlt nur für das, was er benötigt. Voraussetzung für die Nutzung der Daten ist eine Beteiligung an der Untersuchung. Preise im Überblick:

  • Beteiligung: ab EUR 10.400,-
  • Thematische Module: ab EUR 5.500,-
  • Exklusivfragen/Nutzung weiterer Fragen: ab EUR 1.900,-
  • Analysesoftware inkl. Rohdaten: ab EUR 3.900,- (alle Preise zzgl. MwSt.).

Methoden

Jedes Jahr werden deutschlandweit über 12.000 Interviews im Rahmen der Reiseanalyse durchgeführt, davon zumindest 6.000 persönlich (face-to-face) und 5.000 online. Die Untersuchungen behandeln private Urlaubsreisen ab einer Übernachtung und unterscheiden zwischen:

  • Kurzurlaubsreisen von zwei bis vier Tagen Dauer und
  • Urlaubsreisen ab fünf Tagen Dauer
Alle Ergebnisse sind repräsentativ für die deutschsprachige Bevölkerung ab 14 Jahren in Deutschland.

Module

Gemeinsam mit den Partnern der RA werden jedes Jahr bis zu drei Schwerpunktthemen festgelegt. Als sogenannte Module werden diese im Rahmen der Reiseanalyse mittels eigener Fragen untersucht. Die Ergebnisse werden nach Abschluss der Erhebungen in eigenen Berichten den jeweiligen Beziehern zur Verfügung gestellt.

Modulthemen

Im Laufe der Jahre hat die Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen Module zu verschiedensten Themenschwerpunkte hervorgebracht, die individuell als Bausteine zur Beteiligung dazugebucht werden können.