Themenschwerpunkte

Die Module der Reiseanalyse

Die Reiseanalyse setzt jährlich wechselnde Schwerpunkte und untersucht in den sogenannten Modulen aktuelle Fragestellungen des Tourismus. Ob zum Informations- und Buchungsverhalten der Reisenden, dem Image von Destinationen oder Anforderungen unterschiedlicher Urlaubsformen – in der Reiseanalyse ist für jeden etwas dabei.

Module ergänzen das Standardprogramm der Reiseanalyse und können von den Kunden der Untersuchung zusätzlich zu ihrer Grundbeteiligung erworben werden. Alle Modulergebnisse können problemlos mit dem Standardfrageprogramm verknüpft und ausgewertet werden. Modulkunden erhalten zusätzlich einen ausführlichen Ergebnisbericht. Mehr zu Methodik und die Kosten einer Modulbeteiligung erfahren Sie hier.

Information unterwegs

Online nach Informationen zu suchen, ist inzwischen fester Bestandteil der Urlaubsplanung. Da immer mehr Informationen auch unterwegs und standortbezogen
abrufbar sind, haben Urlauber nicht nur vor, sondern auch während der Reise vielfältige Informationsmöglichkeiten.

Weiterlesen

Natur im Urlaub

„Natur erleben“ gehört zu den wichtigsten Urlaubsmotiven im deutschen Quellmarkt überhaupt. Für viele in- und ausländische Destinationen und auch Veranstalter ist der Natururlaub ein zentraler Angebotsbaustein. Die Breite des Angebotes macht es daher notwendig, das eigene Angebot zielgruppengerecht zu positionieren.

Weiterlesen

Customer Value

Urlauber treten meist mit ganz konkreten Erwartungen eine Reise an. Viele touristische Angebote zielen deshalb darauf ab, dass der Gast nicht nur erholt, sondern gesünder, glücklicher und mit mehr Lebenskraft nach Hause zurückkehrt. In diesem Modul wird deshalb untersucht, welche Wirkung Urlaubsreisen auf das körperliche und seelische Wohlbefinden des Gastes haben. Es geht also um persönliche Effekte der Reise.

Weiterlesen

Destinationserlebnis

Die Auswahl des Reiseziels ist, wie wir zuletzt im Rahmen des Moduls „Reiseentscheidung“ der RA 2017 gezeigt haben, für die meisten Deutschen die wichtigste bewusste Entscheidung bei der Urlaubsplanung. Auch der Blick auf Urlaubsmotive und Länderimages zeigt, welch hohen Stellenwert die Destination für das Urlaubserlebnis hat.

Weiterlesen

Preis und Qualität

Preis und Qualität sind wesentliche Orientierungspunkte bei der Urlaubsentscheidung und ein viel diskutiertes Thema. Die Suche nach der optimalen Marktstrategie zur Positionierung des eigenen Produkts/der eigenen Destination steht im Mittelpunkt der Anstrengungen fast aller Wettbewerber.

Weiterlesen

Information und Inspiration

Anbieter im Tourismus nutzen unterschiedliche Marketinginstrumente (online und offline) in ihrer Werbung und Kundenkommunikation. Dies sind die Berührungspunkte der Anbieter mit dem Kunden auf dessen Customer Journey.

Weiterlesen

Content Marketing

Content Marketing hat sich von einem Modebegriff der Online-Kommunikation zu einer ernstzunehmenden und medienübergreifenden Marketingaufgabe gewandelt. Die Frage ist aktuell also nicht in erster Linie, ob man Content Marketing einsetzt, sondern wie und für wen. Ziel des Moduls war es, Zielgruppen zu identifizieren und zu beschreiben, die in der Inspirationsphase der Customer Journey für Content Marketing besonders zugänglich sind. Wir definierten Content Marketing für dieses Modul als „Touristische Kommunikationsmaßnahmen in der Inspirationsphase, die vor allem auf Information, Unterhaltung oder Erzählung beruhen und Kaufanreize über das Interesse des Kunden am Inhalt generieren“.

Weiterlesen

Reiseentscheidung

Für Anbieter im Tourismus ist es wichtig, Kenntnisse über den Reiseentscheidungsprozess seiner aktuellen und potenziellen Kunden zu besitzen. Nur so ist er in der Lage, die Entscheidung der Interessenten zum geeigneten Zeitpunkt zu beeinflussen. Dabei ist die Reiseentscheidung ein sehr komplexer Prozess: Er findet über einen langen Zeitraum vor der Urlaubsreise statt, es sind oft mehrere Personen beteiligt und es geht meist nicht um eine, sondern um viele Teilentscheidungen, die sich gegenseitig beeinflussen (die Entscheidung für ein Reiseziel wirkt sich beispielsweise auf die Aktivitätsmöglichkeiten und auf das Verkehrsmittel aus). Das Modul soll zum besseren Verständnis des Entscheidungsprozesses Ihrer Kunden bei Urlaubsreisen beitragen und zeigt Ihnen Einflussmöglichkeiten auf.

Weiterlesen

Urlaub und Wasser

Ob zum Baden oder Segeln, als malerischer Hintergrund beim Wandern oder Rad fahren oder auch als beruhigendes Element im Wellnessurlaub: Unbestritten ist, dass Wasser gewaltige Anziehungskräfte auf Urlauber ausübt. Um die Stärken des eigenen Angebots am Wasser bzw. in der Nähe des Wassers voll ausnutzen zu können, sollten Anbieter jedoch mehr über ihre potenziellen Kunden und deren Beweggründe bzw. Bedürfnisse wissen. Dabei geht es uns ausdrücklich nicht nur um Urlaube an der Küste, sondern auch um Urlaube am See, am Fluss und in den Bergen (wo man sieht, wie aus einem Bach ein reißender Wasserfall wird) und auch um Urlaube in künstlichen Badelandschaften.

Weiterlesen

Image und Einzigartigkeit von Destinationen

Images sind Gefüge von Vorstellungen, Meinungen und Erwartungen und setzen sich aus einem umfangreichen Vorstellungskomplex zusammen. Das Wissen über ein Ziel und die damit verbundenen Emotionen münden in eine Handlungsabsicht. In keiner Branche ist das Image wichtiger als bei der Vermarktung von Reisezielen.

Weiterlesen

Outdoor-Urlaub

Draußen sein ist „in“ und Outdoorbekleidung gehört inzwischen auch in Städten zum alltagstauglichen Outfit. Von daher wundert es wenig, dass fast alle touristischen Regionen und Veranstalter Outdoor-Angebote im Programm haben. Wer erfolgreiche Angebote konzipieren möchte, muss deshalb wissen, welche Ansprüche die potenziellen Gäste (sonst noch) an ihren Outdoor-Urlaub haben und welche Aktivitäten bei welchen Gästegruppen besonders beliebt sind.

Weiterlesen

Gesundheitsorientierte Urlaubsformen

Das Gesundheitsbewusstsein wächst. Für den Tourismus ergeben sich daraus zukünftige Potenziale, welche es mit entsprechenden Angeboten auszuschöpfen gilt. Hierfür bedarf es detaillierter Nachfragedaten zum Themenbereich „Gesundheitsorientierte Urlaubsformen“, die eine solide Basis für Produktentwicklung und Vermarktung bilden.

Weiterlesen

Online unterwegs

In der RA werden regelmäßig Daten zum Online-Verhalten (für stationäre und mobile Zugänge, daheim und unterwegs) erhoben. Ein Schwerpunkt der Fragestellungen liegt dabei auf der Vorbereitungsphase (Information und Buchung) vor der Reise.

Durch den zunehmenden Anteil der Bevölkerung mit mobilem Internetzugang (Jan. 2014: 52%) erschien es lohnend, im Rahmen der Reiseanalyse 2015 die Zielgruppe der „echten“ Mobilnutzer und deren tatsächliches Nutzungsverhalten auf Reisen zu untersuchen.

Weiterlesen

Urlaubsmobilität

Die An- und Abreise zu einer Urlaubsdestination erfolgt sehr häufig nicht nur mit einem, sondern mit mehreren Verkehrsmitteln. Zudem unternehmen 70% der Urlaubsreisenden während ihrer Reisen einen oder mehrere Tagesausflüge. Nicht immer wird dazu das gleiche Verkehrsmittel wie für die Anreise genutzt.

Um zielgruppenspezifische Angebote gestalten zu können, ist es für touristische Anbieter daher wichtig zu wissen, welche Reisenden welche Verkehrsmittel für welche Urlaubsreisen nutzen und welche Potenziale es für ausgewählte Mobilitätsangebote gibt.

Weiterlesen

Nachhaltige Urlaubsreisen

Ein großer und wachsender Anteil der Urlaubsreisenden legt darauf Wert, ihre Urlaubsreisen möglichst ökologisch und sozial verträglich zu gestalten. Was bislang fehlte, waren Informationen darüber, wer sich für nachhaltige Urlaubsreisen besonders interessiert und welche umwelt- und sozialverträglichen Angebote das größte Potenzial haben.

Weiterlesen

Customer Journey

Als Customer Journey bezeichnen wir die Reise eines potenziellen Kunden – sowohl den Weg bzw. die „Reise“ von der Inspiration bis zum Kauf und zur Produktbewertung als auch die tatsächlich gemachte Reise (Produkterleben). In der RA 2014 haben wir die Customer Journey als Prozess bei Urlaubsreisen nachgezeichnet. Darüber hinaus wurde die aktive Kommunikation in den verschiedenen Prozessphasen gezielt untersucht. Die Ergebnisse des Moduls ermöglichten erstmals eine quantifizierte Einschätzung der kompletten Customer Journey bei Urlaubsreisen sowie eine Analyse der Sharing-Aktivitäten entlang der Prozesskette.

Weiterlesen